Einsatzprotokoll 13-2019

Einsatznummer: 13-2019
Einsatzstichwort: H1 – Kind in PKW eingeschlossen
Einsatzort: Auendorf, Göppinger Straße
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit: Sonntag, 02.06.2019, 15:28 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Ein Kleinkind wurde unabsichtlich in einem PKW eingeschlossen. Der Fahrzeugschlüssel befand sich ebenfalls im PKW. Aufgrund der großen Hitze und der daraus resultierenden Gefahr für das Kleinkind wurden die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst alarmiert. Das Kind wurde durch die Feuerwehr aus dem PKW befreit, durch den Rettungsdienst untersucht und wohlbehalten der Mutter übergeben.
Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach HLF20

Bad Ditzenbach LF8/6-2

Rettungswagen

Polizei

Einsatzprotokoll 12-2019

Einsatznummer: 12-2019
Einsatzstichwort: Fehlalarm Sirene Ortsteil Auendorf
Einsatzort:
Alarmierungsart: Sirene
Alarmierungszeit: Sonntag, 02.06.2019, 03:20 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Ohne erkennbaren Grund löste die Sirene im Ortsteil Auendorf aus und ließ sich nicht mehr abschalten. Die Feuerwehr verschaffte sich Zugang zur Steuerung der Anlage und schaltete die Sirenenanlage stromlos.
Fahrzeuge an der Einsatzstelle:

Einsatzprotokoll 11-2019

Einsatznummer: 11-2019
Einsatzstichwort: Auftrag – Vollgelaufener Keller
Einsatzort: Bad Ditzenbach, Kurhausstraße
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit: Mittwoch, 22.05.2019, 11:05 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: In einem Gebäude standen im Heizungskeller sowie in einem Aufzugsschacht ca. 50 cm Wasser. Die Räume wurden ausgepumpt und das Gebäude dem Betreiber übergeben.
Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach LF8/6-1

Einsatzprotokoll 10-2019

Einsatznummer: 10-2019
Einsatzstichwort: Unwetter – Starkregen
Einsatzort: Gesamtes Gemeindegebiet
Alarmierungsart: Telefon
Alarmierungszeit: Dienstag, 21.05.2019, 17:50 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Im gesamten Gemeindegebiet traten die Zuflüsse zur Fils sowie die Fils selber über die Ufer.

Straßen wurden überflutet und Keller liefen voll. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im gesamten Gemeindegebiet damit beschäftigt, Schäden zu beheben bzw. diese durch vorsorgliche Maßnahmen zu verhindern.

Es wurden Einlaufschächte gereinigt, Sandsackbarrieren errichtet und Keller ausgepumpt.

Die Kreisstrasse K1448 musste im Laufe des Abends durch die Straßenmeisterei voll gesperrt werden. Durch Überflutungen und Geröll auf der Fahrbahn war diese zum Teil kaum noch passierbar.

Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach HLF20

Bad Ditzenbach LF8/6-1

Bad Ditzenbach LF8/6-2

Bad Ditzenbach MTW

Diverse Fahrzeuge der Gemeinde

Einsatzprotokoll 09-2019

Einsatznummer: 09-2019
Einsatzstichwort: H2 – Verpuffung im Keller eines EFH
Einsatzort: Wiesensteiger Straße, Gosbach
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit: Sonntag, 12.05.2019, 01:24 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Die Feuerwehr wurde zu einer gemeldeten Verpuffung im Keller eines EFH alarmiert. Vor Ort wurde ein bereits von selbst erloschener Brand festgestellt. Der Keller war stark durch Ruß beschmutzt. Der Brandraum wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert, das Gebäude wurde natürlich belüftet. Sonst keine weitere Tätigkeit für die Feuerwehr.
Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach HLF20

Bad Ditzenbach LF8/6-1

Bad Ditzenbach LF8/6-2

Einsatzprotokoll 08-2019

Einsatznummer: 08-2019
Einsatzstichwort: H1 – Verkehrsunfall
Einsatzort: Neue Steige, Gosbach – Drackenstein
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit: Mittwoch, 01.05.2019, 13:55 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach

Geislingen

Kurzbericht: Auf der abschüssigen Verbindungsstraße zwischen Gosbach und Drackenstein kam ein Rollerfahrer in einer Linkskurve von der Straße ab und stürzte mehrere Meter den steilen Abhang hinab. Dort blieb er schwer verletzt liegen. Die Feuerwehr rettete den Verunfallten zusammen mit der Bergwacht und des Rettungsdienstes, bevor er mit dem Helikopter in eine Klinik transportiert werden konnte.
Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach HLF20

Bad Ditzenbach MTW

Geislingen Kdow

Geislingen DLK (Bereitstellung in Gosbach)

Bergwacht

Rettungswagen

Rettungshubschrauber

2x Polizeistreife

Einsatzprotokoll 07-2019

Einsatznummer: 07-2019
Einsatzstichwort: Auftrag – Kleineinsatz
Einsatzort: B466 Gosbach – Mühlhausen
Alarmierungsart: Telefon
Alarmierungszeit: Samstag, 27.04.2019, 10:14 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Ein landwirtschaftliches Fahrzeug verlor im Bereich der Autobahnbrücke größere Mengen Hackschnitzel. Diese wurden durch den PKW-Verkehr auf mehrere hundert Meter verteilt.

Die Polizei beauftragte die Feuerwehr mit der Beseitigung der Gefahrenstelle. Während der Aufräumarbeiten wurde die B466 zeitweise voll gesperrt.

Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach LF8/6-1

1x Polizeistreife

Einsatzprotokoll 06-2019

Einsatznummer: 06-2019
Einsatzstichwort: H1 – Amtshilfe Polizei
Einsatzort: K1436 Bad Ditzenbach – Aufhausen
Alarmierungsart: Telefon
Alarmierungszeit: Donnerstag, 25.04.2019, 21:45 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Da es absehbar war, das die Fachfirma die Ölspur in der Steige nicht in absehbarer Zeit beseitigen konnte, wurde von der Polizei entschieden die Steige für den Verkehr voll zu sperren. Damit sollte die Gefahr für die reinigende Firma sowie für den Durchgangsverkehr ausgeschlossen werden.

Da der Polizei keine größeren Mengen Absperrmaterial zur Verfügung standen, wurde die Feuerwehr damit beauftragt, die Absperrung einzurichten.

Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach LF8/6-1

1x Polizeistreife

Einsatzprotokoll 05-2019

Einsatznummer: 05-2019
Einsatzstichwort: Ö2 – Ölspur groß
Einsatzort: K1436 Bad Ditzenbach – Aufhausen
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit: Donnerstag, 25.04.2019, 17:55 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach
Kurzbericht: Aus einem Forstwirtschaftlichen Fahrzeug war Bio-Hydrauliköl ausgelaufen. Die Ölspur zog sich fast über die komplette Steige. Die Feuerwehr übernahm mit der Polizei die Absicherung der Einsatzstelle.

Aus rechtlichen und fachlichen Gründen war es der Feuerwehr nicht möglich die Ölspur aufzunehmen und die Straße fachgerecht zu reinigen. Aus diesem Grund wurde durch die Polizei eine Fachfirma beauftragt, die Reinigung zu übernehmen. Die Reinigung durch die Fachfirma dauerte bis in die Abendstunden des Folgetages an.

Die Feuerwehr konnte wieder einrücken.

Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach LF8/6-1

Bad Ditzenbach MTW

1x Polizeistreife

Einsatzprotokoll 04-2019

Einsatznummer: 04-2019
Einsatzstichwort: Brand 2 Außerorts – Reisigfeuer ist außer Kontrolle geraten
Einsatzort: Gosbach, Albhochfläche, Gewann Schneegrube
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
Alarmierungszeit: Samstag, 23.03.2019, 13:06 Uhr
Alarmierte Feuerwehren: Bad Ditzenbach

Drackenstein

Kurzbericht: Ein Waldbesitzer wollte auf einem gerodeten Waldstück das angefallene Reisig verbrennen. Eines der Feuer geriet außer Kontrolle und breitete sich rasend schnell auf einer Fläche von ca. 100 x 20 m aus. Es drohte weiterhin auf den angrenzenden Wald überzugreifen. Der Waldbesitzer alarmierte umgehend die Feuerwehr. Die ersten eintreffenden Kräfte konnten zügig eine Riegelstellung zwischen Flächenbrand und Waldstück herstellen und somit ein Übergreifen des Feuers auf den Wald verhindern. Des weiteren wurde die gesamte Fläche sowie die noch brennenden Reisigfeuer aufgrund der kritischen Lage abgelöscht. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung wurde die Feuerwehr Drackenstein nachgefordert. Diese hält u.a. ein Wasserfass mit über 5.000 l Wasser bereit.

Nachdem die Feuer gelöscht waren, konnte die Einsatzstelle dem Besitzer übergeben werden.

Fahrzeuge an der Einsatzstelle: Bad Ditzenbach HLF20

Bad Ditzenbach LF8/6-1

Bad Ditzenbach LF8/6-2

Bad Ditzenbach MTW

Drackenstein LF10

Drackenstein MTW

Drackenstein Wasserfass

2x Polizeistreife